Diese Frauen prägen Hamburg – ein Artikel von hamburg.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Seit nunmehr über 40 Jahren macht sich die Rechtsanwältin und Hamburger SPD-Politikerin Christa Randzio-Plath für die Gleichberechtigung von Frauen stark. In der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen sorgte sie bereits 1979 für die Einrichtung der “Leitstelle Gleichstellung der Frau” und verhalf Hamburg damit – als erstem deutschen Bundesland – zu einer Gleichstellungsstelle auf staatlicher Ebene. Ihr besonderes frauenpolitisches Engagement verfolgte sie auch als Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft, der sie zwischen 1986 und 1989 angehörte, und anschließend bis 2004 als Abgeordnete des Europaparlaments. Seitdem geht sie einer Lehrtätigkeit für europäische Wirtschafts- und Währungspolitik sowie für europäische Gleichstellungspolitik an der Universität Hamburg nach, ist aktive Sozialdemokratin und engagiert sich für eine Vielzahl von Organisationen und Gremien. Ganz besonders am Herzen liegt ihr dabei ihr Vorsitz des Hamburger Marie-Schlei-Vereins, der sich für die Gleichstellung von Frauen und Männern, die Geschlechtergerechtigkeit, die Frauenförderung und das Frauenempowerment in Entwicklungsländern einsetzt. Für ihre Leistungen wurde sie vom Hamburger Senat 2011 mit der Bürgermeister-Stolten-Medaille ausgezeichnet.

Weitere interessante Profile finden Sie auf hamburg.de -> zum Artikel “Diese Frauen prägen Hamburg”

Andere Veröffentlichungen: